Sonntag, 24. August 2014

21. August: Überraschung am Wegesrand

Die Nacht im Zelt war nicht schlecht, jedoch habe ich auch schon besser geschlafen. Die Straße an welcher ich campiert habe, war doch ziemlich stark befahren.

Ich fahre weiter nach Osten. Mein Ziel ist heute bei Jurt's in Finnland anzukommen, wo ich dann hoffentlich endlich meine Fahrzeugpapiere bekomme.

Die Landschaft ist schön. Leider beginnt es wieder zu Regnen als ich gerade bei einem Traktor Museum bin. Auf einer Wiese stehen massenweise alte Traktoren herum. Das ist das Museum, das nördlichste Traktormuseum der Welt.

Vor der Grenze habe ich Hunger. Ich möchte etwas Einheimisches essen.
Ich folge einem Schild "Lunch". Bin ich da richtig? Ich stehe vor einem ziemlich heruntergekommenem Wohnblock. Egal, es ist kalt und ich habe Hunger. Drinnen stellt sich heraus dass es eine Art Kantine ist. Man bezahlt einmal und kann nehmen soviel man will. Genau das Richtige für mich! Das Essen ist wirklich sensationell gut.

Mit vollem Bauch rufe ich dann bei Thomas an. Mein Navi sagt dass ich kurz nach 2 ankomme. Jetzt ist aber erst halb eins und es sind nicht einmal 50 Kilometer. Komisch.

Ich fahre über die Grenze, die auch wieder keine wirkliche Grenze ist. Aha, Finnland ist eine Stunde voraus! Jetzt ist der Fünfer gefallen.

Ich bin dann schnell in Karunki, wo wirvuns treffen. Wir fahren dann noch etwas außerhalb zu ihrer Hütte. Sehr schön am Fluss, mitten im Wald gelegen. Wir grillieren und reden ziemlich viel über Reisen usw.

Der Ausweis ist immer noch nicht angekommen, dabei ist er schon eine Woche unterwegs. Das macht mir für einen Moment noch etwas Kopfzerbrechen...

posted from Bloggeroid

0 Kommentare:

Kommentar posten